• CHF 20.00 / Stunde 26. - 28. Februar 2018

    Wachsobjekte

    Beschreibung 
    Paraffin und Stearin

    Durch Mischen der zwei Grundmaterialien Stearin und Paraffin erreichen wir ein gutes Basismaterial um Wachsobjekte zu realisieren. Wachs lässt sich im halbtrockenen Zustand modulieren, strecken, texturieren etc.

    • Im harten Zustand ist er zum Skulptieren ideal. Messer, Säge, Stechbeitel helfen uns dabei.
    • Mit der Flamme erreichen wir nochmals eine neue, interessante Struktur.

    Weitere Möglichkeiten:
    • Einziehen eines Dochtes macht das Objekt zu einer stimmungsvollen Kerze.
    • Reagenzgläser eingiessen - wir bekommen ein raffiniertes Blumengefäss.
    Kursprogramm 
    • Giessform bauen (Holz), Stearin und Paraffin mischen, max. Stabilität.
    • Grundform ausgiessen (Teil 1)
    • Am darauffolgenden Tag die Grundform bearbeiten, Bewegung und Form festlegen,
    • die Flächen mit Textur, Struktur verzieren (Teil 2)
    • Schlussbearbeitung des Objekts, Dochte oder florales Material einarbeiten (Teil 3)

    Beispiele 
    Stacks Image 8075
    Stacks Image 8077
    Anmeldung 
    *klick*
  • CHF 20.00 / Stunde 1. - 3. Juni 2018

    Ytong

    Beschreibung 
    Porenbeton, Gasbeton

    Herstellung: Quarzsand, Kalk, Zement, Wasser, unter Zugabe einer geringen Menge Aluminium-pulver verwendet und bei ca. 190 Grad Celsius unter einem Druck von 12 bar dampfgehärtet
    YTONG lässt sich wie Holz behandeln, sägen, schleifen, schneiden, bohren, färben, verputzen (veredeln) und vieles mehr.
    Kursprogramm 
    Wir werden aus einem Ytong-Block mit Standardgrösse (60 x 20 x 11.5 oder 7.5 cm) ein Objekt nach eigenen Ideen erarbeiten, figurativ, abstrakt, einfarbig oder bunt - egal, wichtig ist der Spass.
    Beispiele 
    Stacks Image 8071
    Stacks Image 8073
    Anmeldung 
    *klick*
  • CHF 20.00 / Stunde 26. - 28. Juni 2018

    Lichtobjekte: Von der Fackel zum Leuchter

    Beschreibung 
    Wir gestalten eine «Floral»-Fackel, die wohl älteste Form eines Beleuchtungskörpers. An Stelle von Pech verwenden wir Lampen-Öl oder Kerzen. Wir werden die Form der Fackel mit floralen Materialien gestalten (Zweige, Blätter etc.). Diese Fackel eignet sich für den Aussenraum. Der Leuchter mit Kerzen eignet sich (unter Beobachtung) auch im Innenraum. Ein Skelett aus Draht, überspielt mit Advent- und Weihnachtsmaterialien, bringt eine festliche Stimmung in die Stube.
    Kursprogramm 
    Kursprogramm:
    • Skelet für die einzelnen Lichtertypen aufbauen, Sicherheit, Stabilität etc.
    • Überarbeiten mit Natur-Materialien, in Form schneiden etc.
    • Dekorieren mit Beeren, Früchte, Samen, Band oder Kordeln, Kerzen etc.
    • Sicherheitstest
    Beispiele 
    Stacks Image 7829
    Stacks Image 7832
    Anmeldung 
    *klick*
  • CHF 20.00 / Stunde 2. - 4. Juli 2018

    Metallkurs

    Beschreibung 
    Text folgt…
    Kursprogramm 
    Text folgt…
    Beispiele 
    Stacks Image 8067
    Stacks Image 8069
    Anmeldung 
    *klick*
  • CHF 20.00 / Stunde 3. - 5. September 2018

    Holzobjekte: Holz und Farbe

    Beschreibung 
    Baumabschnitte, Zweige und Blätter sind die Basis
    Wir suchen in den frischen Baumstümpfe (Tranchen) versteckte Formen, werden Sie bearbeiten und auf Wunsch bemalen. Auf einem Sockel werden es echte Kunstwerke. Auch durch die Kombination mit Zweigen und Herbst-Blättern können interessante Werke entstehen. Integrierte Reagenzgläser schmücken das Objekt mit den letzten Ranken aus dem Garten oder dem Wald.
    Kursprogramm 
    Kursprogramm:
    • Wir suchen im Lager ein passendes Holzstück, bearbeiten und reinigen es.
    • Nach Wunsch bemalen wir das Werkstück oder überarbeiten es mit Zweigen und Blättern.
    • Je nach Objekt oder Wunsch fixieren wie es auf einem Sockel um die beste Wirkung zu erreichen.
    • Ideal als Garten- oder Raumschmuck.
    Beispiele 
    Stacks Image 8054
    Stacks Image 8057
    Anmeldung 
    *klick*
  • CHF 20.00 / Stunde 18. - 20. Oktober 2018

    Herbst-Floral-Objekt: «Unikate»

    Kursprogramm 
    Einzelne Teile zu einem «Neuen» zusammenfügen

    • Wir suchen unsere Materialien selbst und lassen uns von dem Gefundenen inspirieren.
    • Technisch versuchen wir die Einzelteile durch stechen, winden, klemmen, pressen, etc. zusammenzubringen. So lange wie möglich möchten wir das Objekt ohne Nägel, Draht, Hammer Bohrmaschine etc. realisieren, ausser wenn dies für die Sicherheit nötig wird.
    • Dadurch, dass einzelne Materialien transformiert, wertgesteigert, verändert und integriert werden, bringt dies unserem Objekt eine gewisse Persönlichkeit.
    • Auf einem Sockel, erhöht auf Beinen, ist unser Objekt museumsreif.
    Beispiele 
    Stacks Image 8079
    Stacks Image 7804
    Anmeldung 
    *klick*
Arbeitszeiten Workshops
Die Workshops finden in der Regel an drei bis vier aufeinanderfolgenden Tagen statt. Uns ist bewusst, dass Sie in dieser schnelllebigen Zeit einen Kalender voller Termine und Verpflichtungen haben. Deshalb möchten wir Ihnen die Möglichkeit bieten, Ihre Kurszeiten flexibel einzuteilen. Wir sind an den angegebenen Daten (nach Anmeldung) zu den folgenden Zeiten für Sie da:

Abends 17:00 - 20:00 Uhr
Nachmittags 14:00 - 17:00 Uhr

In der Regel rechnen wir mit ca. 3 Stunden Arbeitszeit pro Tag. Weitere Informationen zu den Kursen und den Kurszeiten erteilen wir Ihnen gerne telefonisch.
Kosten
Sofern es in den Kursausschreibungen nicht anders angegeben ist, kostet eine Stunde Workshop CHF 20.00. Dies beinhaltet selbstverständlich das Werkzeug und das Material, das Sie zur Realisierung Ihres Projektes benötigen. Sollten Sie zusätzliche Materialien benötigen, stellen wir das zum Selbstkostenpreis gerne zur Verfügung oder beraten Sie vor dem Kauf.
Anmeldung
Eine Kursanmeldung nehmen wir gerne per e-Mail oder telefonisch entgegen. Unter diesen Nummern sind wir auch für Sie erreichbar, sollten Sie weitere Fragen zu unseren Workshops haben:

Schule +41 61 481 35 61
Marie Hess +41 79 424 57 01
Peter Hess +41 79 320 47 51